Das Schifffahrtsmuseum in Karlskrona Südschweden

Museen haben für mich immer so einen faden Beigeschmack. Der Mann würde mich am Liebsten in jedes Museum der Welt ziehen und meist habe ich im Vorfeld schon wenig Lust darauf. Ähnlich ging es mir im Vorfeld bei dem Schifffahrtsmuseum in Karlskrona. Ich interessiere mich nicht besonders für Schifffahrt und wäre das Wetter an diesem Tag nicht so schlecht gewesen, wären wir sicher nicht hingegangen.

Dieses Museum ist aber so ganz anders als ich es mir vorgestellt habe. Natürlich gibt es sehr viele Informationen bezüglich der Geschichte der Schifffahrt, aber es war noch viel mehr zu sehen, sogar ein richtiges U-Boot wurde ausgestellt. Gerade dieses hat uns wirklich begeistert. Das ganze wurde in einer dunklen Halle gut in Szene gesetzt und hatte etwas mystisches. Im Inneren ist es noch enger als ich geglaubt habe und überall um einen herum befindet sich Technik. Faszinierend und gleichzeitig sehr beklemmend.

Uboot

schiffe Schweden

Neben all den Schiffen und Booten ist noch viel mehr für Kinder geboten. Es gibt einen Spielplatz der dem inneren eines U-Boots nachempfunden ist, sowie ein Bastelraum mit verschiedenen Angeboten.

Schiffe basteln

Auch für die Verpflegung ist gesorgt. Im Museum ist ein Restaurant, welches zu fairen Preisen ein Mittagsbuffet anbietet. Wir haben dieses Angebot nicht genutzt, da sehr viel Fisch angeboten wurde, aber für alle Nicht-Vegetarier ist das sicher eine gute Alternative für die ansonsten so teuren Restaurants in der Stadt.

Das Beste kommt zum Schluss: Der Besuch des Museums ist vollkommen kostenlos! Wer von euch also mal in der Nähe ist und entweder ein Regenwetterplan braucht oder einfach total mehr über die Schifffahrt erfahren möchte ist hier absolut richtig.

Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust auf eine Elchsafari oder möchtet Pipi in Vimmerby besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.