Wildgehege Veldensteiner Forst – Ausflugsziel für Familien

Kennt ihr das auch? Da fährt man oft so weit um einen schönen Ausflug zu machen, dabei ist die eigene Gegend eigentlich auch wirklich sehenswert und hat einiges zu bieten. Wir kennen manchen fernen Ort besser als unseren eigenen Landkreis. Das soll sich jetzt aber ändern und ich nehme euch auf dem Blog ein bisschen mit!

Wenn wir einen Familienausflug planen, dann ist uns vor allem wichtig, dass die Kinder viel Spaß haben und die Anfahrt nicht ganz so lange ist. Der Babysohn fährt nämlich gar nicht gerne Auto. Positiv ist natürlich auch, wenn der Preis stimmt! So ein Ausflug kann ja schnell ganz schön ins Geld gehen und jedes Wochenende ist das nicht drin. Im Veldensteiner Forst kann man so einiges erleben und das fast ganz umsonst!

Der Veldensteiner Forst

Wir waren das erste Mal im Veldensteiner Forst im Naturpark Fränkische Schweiz und das obwohl er wirklich quasi um die Ecke liegt! Der Wald befindet sich in Oberfranken im Landkreis Bayreuth. Neben dem Veldensteiner Schloss und einige Höhlen befindet sich auch ein ganz toller Wildpark im Forst.

Der Wildpark Hufeisen

Das Wildgehege liegt mitten im Wald und ist auch von der Autobahn A9 wirklich gut zu erreichen. Für Erwachsene kostet der Eintritt 2 €, Kinder sind frei.

Der Park biete Wildschweinen, Rotwild, Damwild, Mufflohns und Rehen ein zu Hause. Was mir besonders gut gefällt ist, dass die Tiere wirklich sehr viel Platz haben und über genug Rückzugsmöglichkeiten verfügen. Ich bin kein Fan von eingesperrten Tieren, aber dieser Park hat absolut kein Zoo-Charakter! Die Tiere dürfen gefüttert werden, aber nur mit dem extra bereitgestellten Futter. Für 1 € kann man dieses kaufen.

Wir hatten wirklich Glück, denn die Wildschweine hatten Frischlinge und das war nicht nur super süß, sondern auch sehr interessant! Es war faszinierend wie die Kleinen auf ihre Mutter reagiert haben.

Das besondere an diesem Wildpark ist aber auch, dass ein Teil der Tiere frei herumläuft. Das Damwild und die Rehe waren sehr zahm und wir konnten sie aus nächster Nähe betrachten. Das war nicht nur für die Kinder ein tolles Erlebnis, auch ich hab noch nie so nah ein Reh gesehen.

Am Waldlehrpfad konnte man noch so allerlei über den Wald und seine Bewohner lernen.

Für die Kinder gibt es auch einen ganz tollen Spielplatz zum toben und klettern!

Der Rundweg ist ca. 1,5 km lang und barrierefrei. Er bietet sich also auch mit Kinderwagen und kleineren Kindern super an!

Wichtig ist nur genug Brotzeit mitzunehmen, denn es gibt keine Möglichkeit etwas zu kaufen!

Also wenn ihr mal in der Nähe sein solltet, dann schaut unbedingt mal vorbei!

Eure,

Lila♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.