Ein Kind ist kein Kind oder das Dritte läuft so mit

Vor 6 Monaten wurde der kleine Babysohn geboren und ich wurde Mama von drei Kindern. Niemals hätte ich gedacht, dass diese Drei so viel Freude bedeuten. Sie sind so wunderbar und ich so unglaublich dankbar dafür ihre Mutter sein zu dürfen. Natürlich verändert sich aber auch einiges. Wir sind jetzt einer mehr! Jeder von uns musste seinen Platz neu finden und jetzt nach einem halben Jahr ist es so als wäre es nie anders gewesen! Der Babysohn ist so ein lieber kleiner Kerl und mittlerweile richtig ausgeglichen.

Doch läuft das dritte Kind jetzt einfach so mit? War es mit nur zwei Kindern viel anstregender? Oder ist ein Kind wirklich kein Kind?

Ein Kind ist kein Kind

…aber das weiß man erst beim zweiten! Mit nur einem Kind war ich nicht viel weniger gestresst als mit meinen Dreien jetzt. Die Nächte waren genauso anstrengend und ich war unsicher und in vielen Situationen überfordert. Der Haushalt blieb größtenteils liegen und gekocht wurde nur selten. Mein erstes Baby hat mich ganz schön gefordert und ich wusste nicht so genau was da alles auf mich zukommt. Es ist eben alles neu und vieles braucht Zeit um sich einzuspielen. Ein Kind ist kein Kind? Definitiv nicht! Ich würde sagen, dass das erste Kind für mich den meisten Stress und die meiste Umstellung bedeutet hat. Alles verändert sich, alles ist neu!

Das dritte läuft so mit

Das musste ich mir in der Schwangerschaft mit dem Babysohn oft anhören. Und ich kann es absolut nicht bestätigen. Auch mein drittes Baby will gestillt werden, hat die Windel voll und braucht genauso Aufmerksamkeit wie seine großen Geschwister, wenn nicht sogar ein bisschen mehr. Mitlaufen tut hier niemand. Jedes Kind hat seine eigenen Bedürfnisse und will gesehen werden. Alle Dreien gerecht zu werden ist oft ein Kraftakt und nicht immer gelingt es mir. Und dennoch ist der Alltag auch nicht dreimal stressiger! Denn eines hat sich in den letzten Jahren sehr verändert und das bin ich. Ich habe schon etwas Erfahrung als Mama. In vielen Situationen bin ich gelassener und weiß einfach, dass alles seine Zeit hat und auch die schwierigste Phase vorbei geht. Ich bin nicht unsicher und ich höre mehr auf mein eigenes Bauchgefühl und lasse mir nicht reinreden. Das macht vieles einfacher! Ich habe mich organisiert und so läuft der Alltag mit den Kindern reibungslos und auch schwierige Situationen sind auf den zweiten Blick gar nicht mehr so schwierig.

Dreifach Freude und Liebe

Was aber definitiv so ist und das ist ein Versprechen! Mit jedem Kind kommt mehr Freude und Spaß ins Haus! Jedes meiner Kinder bringt so viel in diese Familie mit ein und bereichert uns ungemein. Auch wenn es nicht immer leicht ist möchte ich es nicht missen, dieses Leben mit meinen Kindern!

Der kleine Babysohn reagiert so schön auf seine Geschwister und die beiden Großen kümmern sich ganz liebevoll um ihn. Vor allem mein Ältester ist mir eine große Hilfe und unterstützt mich bereits in ganz vielen Dingen! Ohne einander können auch die Geschwister nicht, auch wenn natürlich viel gestritten wird!

Jetzt sind wir vollständig und unsere Familienplanung abgeschlossen und ich freue mich auf unsere gemeinsame Familienzeit!

Eure,

Lila ♥

Das Dritte läuft so mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.