Supermütter geben Rat – 101 Erziehungsfragen (Buchrezension + Verlosung)

Als Mama wird man mit so einigen Situationen konfrontiert auf die man im ersten Moment nicht so wirklich eine Lösung hat. Dafür gibt es unglaublich viele Mütterratgeber auf dem Markt. Was mir dabei bisher immer fehlte waren unterschiedliche Sichtweisen. Es gibt ja eben nicht nur die eine Patentlösung, sondern verschiedene Vorgehensweisen. Manchmal passt das eine zu mir und manchmal eben das andere.

101 Fragen von Mamas für Mamas

Ich durfte ein Buch rezensieren, welches sich mit den häufigsten Fragen rund um Familie mit Kinder von drei bis 12 Jahren beschäftigt und zwar nicht nur aus einem Blickwinkel, sondern aus unterschiedlichen. Beantwortet werden die Fragen von den “Supermüttern”, Mamas wie du und ich! Mit kleinen Kindern, großen Kindern, Hausfrauen, Sekretärinnen, Pädagogen, Krankenschwestern etc. Das Buch bietet also müttergetestete Lösungen für sämtliche Alltagssituationen.

Aufgeteilt ist der Ratgeber in unterschiedliche Lebensbereiche. Es beginnt beim morgendlichen Zähneputzen und endet noch lange nicht beim Abendritual. Beschäftigt wird sich auch mit Fragen rund um Kindergarten, Schule, Großeltern, Freunde und so viele mehr!

Ein Beispiel

Beim Lesen habe ich mich selbst in sehr vielen Situationen wiedergefunden und tatsächlich auch die ein oder andere gute Anregung bekommen. Oft reagiere ich intuitiv, manchmal ist das richtig, aber manchmal schafft die Sichtweise von außen auch für mich nochmal einen ganz anderen Blick auf die Situation.

Zum Beispiel der Umgang mit Streitigkeiten unter den Geschwistern. Diese Streitereien beginnen schon morgens, wer zuerst das Müsli in die Schüssel schütten darf oder der große Bruder schaut die kleine Schwester zu lange an oder steht einfach falsch da oder die kleine Schwester betritt des Bruders Zimmer oder…Ich könnte stundenlang so weitermachen. Es hört nie auf! Aber wie reagieren?

Das sagen die Supermütter

“Ich spielte den Schiedsrichter” und das hätte ich besser nicht tun sollen.

“Ignorieren” Denn oft kennt man ja nicht die ganze Geschichte! Partei ergreifen ist also schwierig und möglicherweise auch ziemlich ungerecht.

“Je nach Geräuschpegel…” Es gibt Grenzen beim Streiten und wenn es handgreiflich wird, dann sollte man auch dazwischen gehen.

“Selber lösen lassen” Nicht einmischen und die Kinder ihren Streit selbst klären. Immerwährende Harmonie geht eben auch nicht!

Ein Problem vier Lösungen! Bei den anderen Fragen im Buch verhält es sich auch so, auch wenn die Ausführungen länger sind, als meine Skizzierung.

Ein Ratgeber für jede Mama?

Ich finde schon! Hier findet jeder eine mögliche Antwort. Ob dann das passende dabei ist muss man natürlich selbst entscheiden, aber vielleicht ist das ein oder andere doch eine Hilfe. Auch als Geschenk finde ich es sehr passend, auch für werdende Mamas! Immerhin wissen diese dann in etwa was noch alles auf sie zukommt 🙂

Und wer jetzt gerne diesen Supermütter-Ratgeber hätte kann ihn entweder kaufen oder ihr springt in den Lostopf und kommentiert unter diesem Beitrag oder auf Facebook! Und zwar würde ich gerne von euch wissen welche Situation mit euren Kindern euch immer wieder aufs Neue herausfordert! Ausgelost wird am 30.05.!

Bei mir ist das morgens, wenn wir pünktlich in den Kindergarten müssen. Da können wir noch so früh aufstehen, es kommt fast immer zu Verzögerungen, weil die falschen Schuhe da stehen oder die Jacke plötzlich nicht mehr passt.

Wie ist das bei euch?

Eure,

Lila♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.